Impressum Kontakt

Abenteurer

1. Tag

NÀNSCI ist endlich zu Hause

Nach ca 1300 km und ca 17 Stunden Transporterfahrt hielten wir erneut an. Auf der Fahrt nach Deutschland habe ich mir einen Schnupfen geholt, die Klimaanlage hat mir leicht zugestzt. Auf einem Parkplatz wurde ich dann aus meiner Transportbox geholt, mir wurde ein Halsband angelegt und ich wurde einer fremden Frau in die Arme gelegt.
Wir fuhren dann mit einem anderen Auto noch einige Zeit. Auf der Fahrt wurde ich gestreichelt und konnte die Menschen ein wenig kennen lernen.

Als wir ankamen wurde ich gleich von zwei meines gleichen begrüst. Luna und Sammy.

Die Menschen versteh ich noch nicht, aber es gab zur Begrüßung schöne Kekse. Von der langen Fahrt hatte ich ganz schön "Káposzta Gőz". Hier nennen sie es "Pfotendampf", oder ... ...Kooooldaaaampffff f???
Die Sprache ist hier so anders...
Meine neue Höhle durfte ich mir dann anschauen, sieht alles irgendwie anders aus, als die olle Kaserne, wo ich vorher gewohnt habe.
"Hinter der Siedlung" hab ich dann mit der "Gurkentruppe" erstmal meine Marke gesetzt. Sammy ist noch sehr eifersüchtig... grummelt immernoch ein wenig. Der weiss noch gar nicht das wir bald zusammen spielen können.

Jetzt hab ich mir hier erstmal ein lauschiges Plätzchen gesucht. Hier steht ...
H O T - P F O T E N - B A N D I T O S

Jetzt bin ich wohl auch ein Hot Pfoten Banditos

Der erste Tag in Kayhude