Impressum Kontakt

News 2010

27.12.2010

So , heute haben wir Monatag und Weihnachten ist seit gestern vorbei.

Am Freitag war der Heiligabend. Als Frauchen von der Arbeit kam ist sie erstmal in der Küche verschwunden. Sie hat mit rohem Fleisch rum gespielt. Das roch vielleicht gut und das Stück war ganz schön groß. Nein, es war nicht groß, es war riesig. Das war sogar noch größer wie ich es bin. Wahnsinn, hätte ich das Stück bekommen wäre ich hinein gekrabbelt und hätte es von innen nach außen auf gefressen. Da kam Herrchen mit was länglichem an. Das gehörte wohl auch dazu. Es war rohes duftenes Fleisch. Und dann durften wir da alle rein beissen. Ich meine nur wir Vierbeiner. Alle zur gleichen Zeit und ich war neben Sammy, der hat mich schon sehr komisch angeschaut und mir seine Zähne gezeigt. Dann hat Herrchen uns das Ding lieber geteilt, so das jeder was von dem Hals bekommen hat. Oh, das war so lecker, das mir jetzt noch das Wasser im Munde zusammen läuft.

Hhhhhhmmmmm!!!!

Naja, manchmal träume ich heute noch davon.

Als das Ding dann im Ofen war, sind Herrchen und Frauchen mit uns Dreien spazieren gegangen. Das war so toll. Es waren meterhohe Schneewehen auf den Wegen. OK, das war übertrieben, nicht Meterhoch, aber Kniehoch für Menschen. Das heißt ich wäre mindestens 3x drin versunken. Bin ich auch, aber für ein Leckerlie nehme ich alles in Kauf. Herrchen und Frauchen haben da immer Leckerlies rein geschmissen und wir sind hinter her gesprungen. Das hat uns allen so viel Spaß gebracht. Sammy und ich mussten ganz schön kämpfen. Sammy aber mehr wie ich. Er wiegt schließlich das doppelte wie ich und ist immer viel tiefer in den Schnee eingesunken. Er hatte solche schwierigkeiten da wieder raus zu kommen, das manchmal sogar Herrchen i helfen musste. Luna fiel das alles sehr leicht. Die hat ja auch lange Beine.

Nach dem Spaziergang haben Herrchen und Frauchen Kaffee getrunken und Kuchen gegessen und anschließend gab es Bescherung.

Das ist toll. Zuerst hat Herrchen Geschenke ausgepackt und dann durften wir. Oh man, das war soooooo aufregend. Jeder von uns hat ein großes Paket bekommen das so lecker gerochen hat. Ich konnte gar nicht schnell genug auspacken. Da waren lecker Kekse drin, kleine harte Würstchen, Leckerlies, Spielzeug und noch vieles mehr.
Etwas später gab es dann Abendbrot. Da wären wir dann wieder bei dem Ding aus dem Ofen. Erst haben Herrchen und Frauchen gegessen. Aber später haben wir auch was von dem Ding bekommen. Es war ein Puter. Den haben Herrchen und Frauchen auch komplett mit uns geteilt. Wir haben nicht alles an einem Tag bekommen, aber auf 5 Tage verteilt. Ein Gaumenschmaus war das.

Am nächsten Tag ging es alles schon ein bisschen hektischer zu. Viel zu früh sind wir zusammen spazieren gegangen. Dann haben Herrchen und Frauchen sich fertig gemacht und sind dann weg gefahren. Sie kamen erst spät wieder zurück. Am Sonntag war es dann eigentlicht das gleiche.

Schade, wir hätten Herrchen und Frauchen lieber bei uns gehabt.

Fazit:

Weihnachten ist nicht schlecht. Das Essen ist grandios und die Geschenke geb ich auch nicht mehr her. Würden Herrchen und Frauchen dann auch die restlichen Tage bei uns sein wäre es perfekt.

Eure Nánsci

23.12.2010

Wisst ihr was dieses Weihnachten ist. Hier sind alle aus dem Häuschen.
Seit kurzem steht hier ein Baum im Zimmer. Da sind so komische Kugeln dran, wenn ich da mit der Nase ran gehe und Frauchen das sieht, heisst es "Nánsci nein".
Super, noch nicht mal spielen darf ich damit. Frauchen hat den Baum auch so hoch gestellt das ich den noch nicht mal makieren kann.

Wieso??????

Luna und Sammy scheint der Baum nicht zu beirren.
Sammy ist ja unser Makierkönig und selbst der lässt ihn links liegen.

HÄÄÄÄÄÄ!!!!!!

Heute hat Frauchen Kartons gepackt mit lauter gut riechenden Leckerlies und die Kartons hat sie dann im Schrank versteckt.

HÄÄÄÄÄÄ!!!!

Ich kapier das nicht.

Nun morgen startet dieses Weihnachtsfest. Ich bin gespannt. Wenn das auch so viel Spaß bringt wie der Rest mit Herrchen und Frauchen, dann kann es nur gut werden.

Dann sag ich jetzt auch mal

FROHE WEIHNACHTEN, was immer das auch ist, aber morgen weiß ich mehr.

Eure Nánsci

Auf der Jagt in Tangstedt

Heute waren wir Tangstedt. Der Schnee auf den Wiesen waren schon wieder am tauen. Papa faselte hinter uns was von "grummel grummel, nachher noch in Ruhe Kaffe saufen, grummel grummel", ich hörte Ihn nur ab und zu noch mal nach Käferlie (Nanschi) rufen.
Käferlie trödelte in der Weltgeschichte rum, bei Ihr war es mehr so ein spazieren urinieren...

Luni und Ich haben hier erstmal die aktuellen Nachtgeschichten der Rehe erschnüffelt.
Das sind ja perverse Tiere... mitten auf der offenen po**en die. Aber nun ja.

Der "Rex" und die "Trixie" aus Tangstedt waren heute morgen auch schon hier.

Plötzlich ... aus dem NICHTS tauchte ein Kopf aus dem Schnee hervor!

Ein HASE!

Luuuuuunnnnaaaaa! Ein Haaaaaassssseeeee!

Luni und ich rannten wie die Teufel hinter dem Hase hinterher. Zu dritt fangen wir Ihn. Doch Käferlie raffte wieder mal nichts! Das Hinterpfötchen war ja zum lullern mal wiedr oben. EGAL! Luni und ich hetzten dem Hasen hinterher.

Während Papa mit dem anleinen von Nanschi beschäftigt war, gaben wir zunder!

Den schnappen wir uns. Nach wohl ca 70 Metern machte Luni durch eine Vollbremsung fast ein Kopfstand. Papa gröhlte aus voller Kehle!

LUUUUUUUUUUNNNNNNNNIIIIIIIIII !

SAAAAAAAAAAMMMMMMYYYYYYYYY!

Luni kehrte um und lief zu Papa. Weichpfötchen!
Papa feuerte mich aber immer weiter an ... SAAAAAMMMMYYYYY!
Das gab mir noch mehr Kraft.
Den Hasen heute Abend schon im Teller liegen sehend gab ich alles. " SAAAAAMMMMYYYYY"

Ich lauf doch schon, ich lauf, ich lauf

SAAAAAAMMMMYYYY

Mir lief das Wasser im Maul zusammen...
Komm her du Hase, ich hab Hunger!
Von dem werd ich mal RICHTIG SATT, der ist ja genau so groß wie ich!

SAAAAAAAMMMMMYYYY

Ja Papa ich weis . HASE .... HASE .... HASE....
Papa schrie wie am Spieß aber seine Stimme wurde immer leiser.
Mitlerweile trennten mich und MEIN Abendbrot nur noch ein paar Zentimeter.
Mein Herrchen und mich aber schon KILOMETER!

SAAAAAMMMMMMYYYYY!

Den "Alten" konnte ich kaum noch sehen, vielleicht so groß wie meine Wolfskralle.

Sooo, jetzt nur noch ein SCHNAPP und dann hab ich Ihn, den Hasen.

"Sammmmy TSCHÜSS"

In meinem Kopf machte es "Klick"
...
...
...

Papa geht! OHNE MICH! WEG!
OHNE MICH!

Warte Papa, ich komme...
Ich drehte dem Hase den Rücken und lief zu Papa!
Der "Alte" strahlte. Der hat sich so gefreut.
Es gab für mich dann als Willkommensgruß eine Leckerlie Explosion!
Hunderte Leckerlies flogen durch die Luft, nur weil ICH gekommen bin.

Ich wollte doch mit Papa die Beute teilen.
Obwohl ich ohne Beute zurück gekommen bin, hat sich der "Alte" mächtig gefreut.
Das muß Liebe sein!

Euer Sammy


Ab jetzt nur noch so bitte

Das gab es ja noch nie

Na, wir wollen mal nicht meckern. Mama & Papa haben sich immer viel Mühe gegeben. Vom guten Feinkost Albrecht (ALDI) Trockenfutter zum Premium Trockenfutter vom Futterhaus.
Das wurde dann seit dem wir hier auf dem Lande wohnen immer mit Nudeln, Gemüse, Joghurt, Möhren und / oder Frischkäse verfeinert.
Aber Mama hat Papa immer die Ohren voll gejault, wegen barfen und Co. Papa hat gesagt das das nicht in Frage käme. Die "Alten" hauen sich die Nudeln mit Tomato Sauce rein und die "Viecher" essen Pute und zartes Rindfleisch. Und zum kochen hat Papa sowieso kein Bock. Maggi sollte man den Nobelpreis verleihen, hat Papa mal gesagt.
Nachdem nun die weit verbreiteten Gerüchte aus der Welt geschaffen wurden und Mama sich reichlich informiert hatte, machten Mama und Papa am Computer im Internet Jagt auf "Beute".

Papa ist dann in Seestermühe auf die Jagt gegangen. Für unter zehn Euro hat Papa 8 KG gemischte Beute mitgeschleppt. Dabei ist dann leider Papas grüne Jagthilfe mit dem Namen Fiesta verletzt worden.

Heute haben die "Alten" dann die letzten Zutaten bekommen.

In Zukunft gibt´s dann gemischte Beute, geschredderte Eierschale, geschredderte Möhren, Bananen, Kiwies, Gurken und sogar ein Löffel Kokosflocken.
Ist gut zum kacken! Und macht schmale Pfoties!

Ein Klecks Joghurt, oder Frischkäse setzt dem Essen dann die Krone auf.

Aber seht selbst, ein Bild sagt mehr als Tausend Worte.
.

Sieht aus wie vom Tisch geklaut

Das gab es ja noch nie

Blödes Trockenfutter

Kein Vergleich zu dem Bild oben

25.11.2010

WIR WERDEN GEBARFT.

Wir wussten das wir Herrchen und Frauchen irgendwan dazu bringen würden, ab und an gab es ja schon lecker roh. Doch das es jetzt schon so weit ist hätten wir nicht gedacht.

Heute gabe es lecker Mischfleisch mit Karotten-, Gurken-Pampe. Mmmmhhhhh das war richtig lecker. Jetzt müssen wir nur noch hoffen das wir das alle gut vertagen und dann bleibt es dabei.

Unsere Gebete wurden erhört.

17.10.2010

Frauchen und ich waren heute tanzen.

Heute sind wir sehr früh aufgestanden und Frauchen ist nachdem sie sich fertig gemacht hat, alleine mit mir spazieren gegangen. Dann hat sie kurz gefrühstückt und mich dann ins Auto verfrachtet. Da war ich schon ganz schön aufgeregt. Nach einer längeren Fahrt sid wir dann endlich angekommen. Uns kam dann schon Diana entgegen. Dann sind wir mit Sack und Pack in einen Raum gegangen, wo schon andere Hunde waren. Der Raum war groß genug und so hatte ich kein Problem damit, ich konnte ja ausweichen wenn mir ein Kollege zu nahe kommen sollte. Ich bekam dann mein Platz zwischen Frauchen und Diana. Wie ich dann festellte waren wir auf einen Dogdance-Seminar mit Katharina Henf. Die war auch nett und qietschich.
Wir durften dann zeigen was wir können und wo wir hängen. Frauchen und ich hängen im Moment beim durch die Arme springen. Ich mag das nicht mehr machen, aber ich kann gar nicht sagen warum. Frauchen hat dann eine neue Methode kennen gelernt das noch mal aufzubauen. Das bekommen wir dann schon hin. Das Seminar hat 7 einhalb Stunden gedauert und ich war froh als ich Sammy und Nánsci zuhause wieder sehen durfte. Mir und Frauchen hat es sehr viel Spaß gemacht und ich bin froh mit Frachen mal was alleine zu machen. Das wird bestimmt nicht das letzte Seminar bei Katharina gewesen sein.

Bist zum nächsten mal.

Eure Luna

Unsere Flaschenkinder vom 25.10.2010

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ein dreifaches Pfoten AvE Maria

Endlich ein Bett in RICHTIGER Größe

Jetzt wo der Winter im Anmarsch ist, hat Papa sein Sommerbett (Outdoor Bett) nach drinnen geholt. Ooooohh ist das gemütlich. Da sind eine Trilliarde Styropoor Kugeln drin. Wie Ihr sehen könnt, kann man sich ein tolles Nest bauen.

So, jetzt halte ich erstmal einen MINI Winterschlaf...
Gute Nacht

Wirtschaftskrise in Kayhude?

Wirtschaftskrise in Kayhude

Ist jetzt die Wirtschaftskrise jetzt auch in Kayhude angekommen?
Oder haben Mama und Papa ihre ganze Kohle an der Leckerliebörse verzockt?
Sind die Futterhaus Aktien so in den Keller gefallen?
Es könnte auch daran liegen, das Mama und Papa seit einem Jahr nur noch Teilzeit arbeiten und jetzt keine Talers mehr haben.

Ahhh, jetzt hab ich´s!
Käferli hat Mama & Papa in den finanziellen Ruin getrieben...

Wie wir darauf kommen?

Neulich haben uns die beiden etwas mitgebracht, aber macht Euch doch selbst ein Bild.

Und nach einer fremden Katze hat das auch noch gerochen...

Tzzz Tzzz Tzzz


01.01.2010

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr.

Mir geht es zum Glück schon wieder besser. Ich strotze schon wieder nur so vor Energie. Frauchen liegt heute in Sauer. Die hat gestern mit Tine ganz viel getrunken. Die beiden haben ganz viel gelacht. Das war Dani selbst zu viel. Dafür haben wir aber garnichts von der Knallerei mitbekommen. Heute morgen lag nur ein komischer Geruch in der Luft als Herrchen mit uns raus gegangen ist. Frauchen konnte erst abends mit uns raus gehen. Vorher war sie dazu nicht fähig. Sie ist oft mit einem Eimer rum gelaufen. Aber geputzt hat sie nicht. ;o)

Wir hoffen das ihr auch dieses Jahr viel Spaß mit uns haben werdet. An uns soll es nicht liegen. :o)

03.01.2010

Heute haben wir uns wieder zum trailen mit Ariane, Ulf und Neo getroffen. Es hat allen wieder sehr viel Spaß gebracht. Obwohl es richtig doll geschneit hatte haben wir alle wieder gefunden. Danach sind wir schön spazieren gegangen. Wir sind vorbei an Eseln und riesen Schweinen. Die haben sehr komische Geräusche von sich gegeben.
Zuhause angekommen waren wir richtig kaputt.

18.01.2010

Heute hatten wir endlich mal wieder Mantrailing-Training nach der Winterpause. Herrchen konnt nicht mit, da er zur Arbeit musste. Frauchen musste allso mit uns beiden trailen. Leider hatte es dann auch noch angefangen zu regnen. Wir haben aber alle Opfer gefunden. Dank des Nassfutters werde ich anscheind immer besser. Frauchen muss immer hinter mir her laufen. So schnell bin ich. Sie sagt das sie ganz stolz auf mich ist.
Luna sucht jetzt auch noch besser geworden. Ein Hoch auf das Nassfutter.

18.02.2010

Heute waren wir wieder bei Dani. Man hat die sich gefreut uns zu sehen.
Sammy war aber auch ganz aus dem Häuschen. Ich versteh das echt nicht.
Dann sind wir erstmal einen Pipi-Runde gegangen. Unsere Menschen haben dann
erstmal gefrühstückt. Mein Gott, die lassen sich Zeit.
Nachdem alle gestärkt sind haben wir uns nochmal auf den Weg gemacht.
Da ja noch Schnee lag und Frauchen schon lange keine Fotos gemacht hat war die Kamera mit dabei. Seht selbst --->2010

März 2010

HAPPY BRIRTHDAY!!!!

Unsere Homepage gibt es jetzt schon 1 Jahr.

Danke für euere Besuche und bleibt uns treu. Es gibt immer wieder neues zu berichten.

Euer Gurkentrupp

14.03.2010

Heute ist Frauchen ganz früh aufgestanden und weg gegangen. Herrchen hat gesagt das sie auf einem Mantrailing-Seminar ist. Leider hat sie als sie Abends wieder kam nichts tolles mitgebracht. Schade.

19:03.2010

Heute haben Herrchen und Frauchen was ganz tolles mit uns vor. Sie wollen Objektsuche machen. Neo ist auch mit dabei. Wir sind zu unserer Trainerin in den Keller gegangen und mußten dort Sachen suchen. Man war das aufregend. So viele Gerüche. Luna hat das alles nicht intressiert. Die kleine Streberin hat sich durch nichts ablenken lassen. Uns hat das sehr viel Spaß gebracht. Im Anschluss sind wir noch mit Neo zusammen eine Runde spazieren gegangen.

27.03.2010

Heute hat Herrchen uns was tolles spendiert einen neuen Brötschenbeutel. Der sieht toll aus. Danke an Katrin die ihn gefertigt hat. Du machst echt tolle Sachen. Fotos hier --->

29.03.2010

Heute mussten wir mit Luna zum Tierarzt. Sie hat seit gestern starken Durchfall. Der Tierarzt hat ihr dann zwei Spritzen geben und dann haben wir noch Medikamente für zuhause bekommen. Mir ist auch schon ganz flau im Magen, aber das habe ich Frauchen nicht erzählt. Ich will ja keine Spritze bekommen.

05.04.2010

Heute haben wir uns mit Neo und seinem Herrchen und Frauchen zum trailen getroffen. Es war super Wetter und wir waren alle sehr gut beim trailen. Dann sind wir noch schön spazieren gegangen. Abends waren wir richtig kaputt, aber glücklich.

07.04.2010

Wir machen große Fortschritte bei der Objektsuche. Wir suchen jetzt sogar schon in einem Trümmerfeld. Das heißt das unser Gegenstand in den Trümmern (Eimer, Kisten, Kissen usw.) versteckt wird. Dann müssen wir auf Komando den Gegenstand suchen und mit der Nase antippen. Jeder hat so seine eigene Art entwickelt. Luna berührt es erst mit der Pfote und dann versucht sie es mit dem Mund auf zunehmen bevor sie sich ins Platz legt. Ich versuch es gleich zu apportieren und Herrchen vor die Füße zu legen. Wir haben aber alle sehr viel Spaß dabei. Luna ist immer noch die Beste in der Objektsuche.

18.04.2010

Heute haben wir uns wieder mit Neo getroffen. Diesmal sind wir hier bei uns spazieren gegangen. Mein Frauchen hat dann Fotos von uns gemacht (Galerie 2010). Dann ist Neo mit zu uns gekommen. Wir waren glaube ich alle ein bisschen aufgeregt, schließlich war Neo noch nie bei uns. Wir sind uns dann aber gekonnt aus dem Weg gegangen. Unsere Frauchen haben dann irgendwas gebastelt. Soll eine neue Leine für mich sein. Keine Ahnung. Dann sind wir aufgebrochen und noch zum trailen gefahren.
Man war das heute ein aufregender Tag. Jetzt bin ich müde und geh jetzt schalfen. Der Tag war zu aufregend.

24.04.2010

Habt ihr schon gehört?
Frauchen ist jetzt eine Co-Trainerin in unserer Hundeschule --> siehe hier.
Sie wird jetzt Donnerstags ab 18:30 Uhr eine Mantrailing-Gruppe übernehmen.
Sie freut sich darüber total und wir freuen uns natürlich mit ihr.

09.05.2010

Wir haben raus bekommen das unser Herrchen und Frauchen überlegen noch einen Hund zu uns zu nehmen. Wir hätten kein Problem damit, aber noch ist nichts sicher.
Es soll ein Mädchen sein und aussehen wie Sammy, nur soll sie wohl ganz ängstlich sein. Vom Alter her ist sie genau so alt wie wir und kommt wie Sammy auch aus Ungarn. Wir würden ihr gerne zeigen wie schön die Welt sein kann.

Wir halten euch auf den laufenden.

12.05.2010

Heute haben wir unsere letzte Stunde Objektsuche gehabt. Es hat uns allen viel Spaß gebracht. Leider habe ich es nicht mehr geschafft besser zu werden wie Luna. Sie weiß wirklich ihr Nase ein zu setzten. Luna hat den Kurs als Klassenbeste abgeschlossen.
Natürlich danken wir auch Diana. Danke das du auch terminlich auf unsere Herrchen und Frauchen eingegangen bist. Wir werden mit sicherheit eine Objektsuche-Kurs für Fortgeschrittene besuchen. Ehrensache.

20.05.2010

Leider haben Herrchen und Frauchen uns heute erzählt das der neue Hund, Vali ist ihr Name, einen Fixplatz gefunden hat. Ein Fixplatz ist ein festes zuhause. Herrchen und Frauchen sind zwar trauig, aber es ist das beste für Vali. Herrchen und Frauchen wollen den Hund erst als Pflegehund nehmen um zu schauen wie es mit drei Hunden ist und dann entscheiden ob der Hund hier einziehen darf oder nicht. Beide sind sich einig das hier ein dritter Hund einziehen soll und sind noch auf der suche einen geeigneten zu finden. Wir halten euch auf den laufenden.

03.06.2010

Mein Gott war diese Woche anstrengend. Wir mussten 3x schwer arbeiten, 3x. Luni tut mal wieder so als wenn es ihr nichts aus macht. Montag hatten wir Mantrailing, Mittwoch haben wir auch getrailt und Donnerstag auch. Ich hoffe das Herrchen und Frauchen das nicht zur Gewohnheit werden lassen. Dann gehe ich streiken. Aber das schlimmste ist es bringt mir so viel Spaß.

29.05.2010

Herrchen und Frauchen haben sich entschieden. Es soll eine Nàncsi (gespr. Naantschi) bei uns zur Probe (also als Pflegehund) einziehen und dann aber bestimmt für immer hier bleiben. Nánsci würde wenn alles klappt im Juli kommen. Sie sieht fast so aus wie Sammy, ist nur Wasserstoffblond mit schwarzer Decke und vielleicht etwas kleiner. Ein Jahr älter ist sie wie wir. Wir sind schon total gespannt.

04.06.2010

Heute hatten wir eine Vorkontrolle. Es kam eine Frau zu uns die schauen wollte ob die Nánsci es bei uns wirklich gut hat. Die nette Frau hätte gar nicht kommen brauchen hätte ich ihr auch erzählen können. Naja, ich habe mich dann wieder nach alter Sammy-Manier odentlich in Zeug gelegt und mit der netten Frau geschmust. Die war glaube ich auch total begeistgert von mir und natürlich von unserem zuhause. Nánsci darf also kommen.

05.06.2010

Herrchen und Frauchen sind heute ganz schön früh aufgestanden. Nachdem sie mit uns draussen waren sind sie weg gefahren. Als sie wieder kamen hatten sie die Taschen (das waren riesige Taschen) voll mit Leckereien für uns. Leckerlies, getrockneten Pansen, Strossen, getrocknete Lunge usw.. Alles für uns. Herrlich. Herrchen sagte das sie in Neu Münster waren auf einer Hundeausstellung und man dort solche Leckereien günstig kaufen konnte. Da dürfen sie gerne öfters hin.

Nachmittags hat dann eine Frau angerufen und gesagt das Nánsci kommen darf. Sie würde evtl. schon diesen Monat kommen. Also am 12.06.10. Steht aber noch nicht fest. Kann sein das es sich nich kurzfristig ändert. Wir hoffen nicht.

06.06.2010

Heute sind wir zu Herrchens Oma und Opa nach Weihe gefahren. Die haben einen ganz großen Garten. Leider war es so warm das wir kaum Lust hatten zu toben. Nach den Oma und Opa sind wir noch zu Herrchens Eltern in die neue Wohnung gefahren. Das war schön denn da wird man immer so schön beschmust. Abends waren wir ganz schön erledigt.

09.06.2010

Mein Gott ist hier eine Aufregung. Herrchen ist heute aufgewacht und sagte gleich nur noch drei mal schlafen, dann ist Nánsci da. Frauchen fragt Herrchen immer: "Wolle kaufen Flohnansch?" Die spinnen doch. Aber das sind halt unsere Herrchen und Frauchen. So lieben wir sie.

10.06.2010

Juhu, wir haben diese Woche wieder 3x gearbeitet. Ich weiß das es für Sammy zu viel war, aber der soll sich nicht so anstellen. Ich war total in meinem Element. Ich könnte das jeden Tag machen. Was sagt Herrchen immer, ich bin ja auch ein Jiddelmors.
Stimmt, aber ruhen kann ich wenn ich alt bin und nicht jetzt.

11.06.2010

Jetzt ist es amtlich. Frauchen hat heute den Übergabevertrag für die Nánsci unterschrieben. Damit gehört sie offiziell zur unserer Familie.
Sie wird am Sonntag um 10 Uhr von Herrchen und Frauchen abgeholt.
Wir sind schon ganz gespannt auf Nánsci und freuen uns sie endlich kennen
zu lernen. Hoffentlich ist bald Sonntag.

13.06.2010

Ohjemine war hier gestern Abend noch Aufregung.
"PAPA" das ist der große Mensch mit dem raspel kurzen Deckhaar, ist gestern ganz aufgeregt gewesen. Der rief Abends noch ganz hektisch seine Trainerin an.

- - - H I L F E - - -

waren seine Worte, welche ich nicht verstand. Ihm ist nun klar geworden, das wir ab Montag alleine sein werden. Sammy brummelt immer wieder & wieder.
Ich bin doch immer so freundlich, warum will Sammy nicht mit mir spielen???
Papa hatte nun keine guten Ideen mehr, den dicken Sammy zu beruhigen. Und Nachts? Und morgen früh? Papa hat SICH ganz rebellisch gemacht.
Luna ignoriert mich total, bin ich denn so klein?

Von Diana (das soll die nette Trainerin sein) hat er dann ein paar "Sofort Maßnahmen" mit unters Kopfkissen bekommen.
Seitdem fliegen hier TAUSENDE Leckerlies durch die Gegend.
Bin ich hier im Himmel?

"Mama"
(das ist der Mensch mit langen braunen Fell) sagt, das ist die gleiche Methode, die bei Leinenpöbeln angewand wird. WAS ZUM TEUFEL IST LEINENPÖBELN?
Gestern und heute morgen wurde ich an ein Band angebunden und dann haben wir die neue Welt erkundet. "Mama" & "Papa" hab ich schon den ersten Trick beigebracht.
Wenn ich am Band gehe und die dabei anschaue, gibts sofort Leckerlies. Ab heute nenn ich das "Leinenführspiel"

Jetzt liegen wir hier alle im Wohnzimmer faul rum und sehen Nachrichten.

Von meinem neuen zu Hause die liebsten Grüße nach Ungarn und an die www.pfotenhilfe-ungarn.de die mir dieses neue zu Hause erst ermöglicht haben.

ZU HAUSE!!!

Eure i-Nansch/ Flohnanschi

14.06. 2010 Mantrailing mit Papa

Heute waren wir mit Papa zum ARBEITEN gefahren. Ich hab dann mals so richtig GAS gegeben beim Mensch suchen. Aber was war das? Ich zerrte und zerrte an der Schleppe, doch Papa war schwer wie ein Stein. Der lahme Sack kam einfach nicht in Fahrt.

Ich hab neulich gehört, das Mama zu Papa sagte "Du" bestimmst die Geschwindigkeit. Ich dachte ICH war damit gemeint? Naja, auch Papa kann sich auf mich verlassen, ich hab natürlich auch ohne Mama das Opfer gefunden.

Endlich wieder rabotti, rabotti machen.
Zu Hause sind im Moment alle am rotieren, weil oft jemand auf unserem Kissen liegt.
Sammy brummelt den ganzen Tag was in seine Lefzen, Papa ist viel am seufzen und Mama ist auch etwas figgellünch.
Haupsache wir waren heute wieder schön ackern, morgen wollen wir wieder tricksen, unseren neuen WM Trick einstudieren.

Eure Lünch

14.06.2010 Mantrailing mit Ablenkung

So ein Pfoten Trubel zu Hause. Unser neuer Gast bildet sich aber was ein. Die will alles.
MEINE Couch, MEIN Kissen, MEINE Kekse , MEIN Wasser, MEINE Luft atmet sie auch noch, aber das schlimmste ist, . . . sie will auch M E I N E N Papa.

Ungeheuerlich...

Seitdem bin ich zu Hause an der Schleppe...
Heute waren wir dann endlich wieder ALLEINE arbeiten.
Das ist mein Papa und damit BASTA!
Es genügt wohl nicht das Papa auch noch mit de Klünsch (Luna) schmust.
Nungut heute waren WIR BEIDE endlich wieder losgezogen, Menschen suchen. Opfer!!!

Mitten im Trail ... was war denn das?
Bunny?

Bunny du lebst???

PAAAAAAAAAA PPPPPPPAAAAAAAAAA

Es war nicht Bunny, das war ein anderer Rammler, der unseren Weg kreuzte.

Was soll ich machen?

Ein Hase!

HASE jagen?

Opfer suchen?

Oder erst Opfer und dann Hase?

Oder beides? Was denn nun? Papa hilf...

Ich schaute kurz hoch zu Ihm, MEIN Held,

"Such Mensch" waren seine Worte.

Ein paar Sekunden später hab ich dann das "Opfer" gefunden. Papa und Diana, meine Lehrerin waren stolz wie Bolle. Alle haben es gesehen. Über Funk hörte Diana noch vorher das ein Hase den Fluchtweg des Opfers kreuzte. Da sind alle hinter Papa her, aber die alte Gurke, hat wieder nix geschnallt, war wohl wieder mit dem Kopf bei anderen Knochen.

Der Hase war natürlich längst über alle Pfotenberge bei den sieben Pfotenzwergen.

Mit erhobener Brust und stolzen Hauptes zu Hause angekommen erzählte dann Pappa der Mama alles über unsere Arbeit.

Und da waren sie wieder meine drei Probleme...

SIE will meine Couch
SIE will meine Kekse
und SIE will meinen Papa

Unser Besuch, die Nanschi...

Aber zum brummeln war ich zu müde, morgen ist auch noch ein Tag.

Euer Sam


14.06.2010

Heute waren hier wieder die Pfoten los. Heute sind "Mama" und "Papa" zeitig aufgestanden. Leider hab ich es bis dahin nicht mehr ausgehalten. War aber auch schwer, ich hab doch gestern das "Leinenführspiel" mit "Papa" getrickst. Leckerlies "am laufenden Band". Der ist ja sooooo schlau.
Nachdem wir alle schön G G G G A ASSI waren haben wir im Wohnzimmer erstmal drei Stunden geschlafen. Was ist denn nun schon wieder GASSI Gehen?
Alles so neu und anders hier.
Die spinnen, die Deutschen...

Mama war arbeiten gefahren.
Der Postbote kam so gegen Mittag und den Papa musten WIR wecken, der ist schon wieder auf der Couch mit Sammy und Lunan eingeschlafen.

Nachmittags sind wir dann mit dem Auto nach "Snoop Doggy Dörr" gefahren.
Das ist mein neuer Arzt in Niendorf. Ich durfte bei Mama als Beifahrer vorn sitzen. Gibt ja schließlich keine Kindersitze für KLEINE Hunde. Brumsel (Sammy) und Klünch (Luna) haben hinten gesessen. Das war ja so aufregend.

Doktor Dörr (warum nennt Papa den eigentlich Snoop Doggy Dörr?? ... der hat für jeden Spitznamen), ist nen netter Kerl.
Gibt auch da wieder Kekse für alles. . . . . , für´s reingehen, für´s artig auf dem Tisch sein. Ich hab ja noch nen leichten Schnupfen, aber ne Eisenlunge ist es noch nicht. Nach einer Spritze sind wir dann wieder zum Auto. Wieder Leckerlies, für´s laufen, für´s schauen und fürs selber einsteigen. Jaaaaahhaaaa , ich kann schon selbst ins Auto einsteigen.
Dann während der Fahrt, die ganze Aufregung... die schönen Leckerlies...
sind mir alle wieder aus dem Gesicht gefallen. Mitten Mama auf den Schoß.

Zum Glück lag da ein Handtuch.

Als wir wieder ZU HAUSE waren, sind Sammy und Lünsch mit Papa zum arbeiten gefahren, ich hatte dann endlich pfotenfreie Bude.
Die ARMEN ... die müssen A R B E I T E N ...

Herzlichst Eure Flonansch


15.06.2010

das war unsere Tagesbeschäftigung

Chillen...

Papa hat den ganzen Tag Zeitungen gelesen und literweise Kaffe in sich reingeschüttet.
Sammy hat natürlich das Grundstück bewacht.
Luni und ich haben viel geschlafen und schönes frisches kaltes Wasser geschlabbert.


15. Juni 2010

Heute morgen hat mich Mama extra um 6:15 geweckt um zu pischern. Zu spät...

Das Wasser hier in Kayhude ist sooo lecker.
Mama und Papa sagen ich sauf schön viel, aber das schmeckt doch sooo gut.

So langasm versteh ich den Sinn vom GASSI gehen. Aber hier gibt es gar keine Gassi, nur schöne grüne Wiesen und Wälder.

Obwohl gestern haben wir eine "Dorfrunde" gemacht.
Da sind wir dann alle Pfotenmann durchs Dorf getingelt. Das ist hier alles so sauber und ordentlich. Sooo ein langer Turn.
50 Minuten latschen, latschen und wieder latschen.
Aber ihr wisst ja, Papa oder Mama an der Leine ist wie ein Leckerlie Automat.

Snoop Doggy Dörr, mein Arzt, hat gesagt ich darf noch locker ein Kilo mehr nanschen.
Zur Zeit wieg ich 6,1 Kilo.

Dann haben wir nach dem langen Turn erstmal alle im Garten gechillt.

Eure Nanchi


Überall Bierkisten

Seit dem die Nanschi da ist, stehen hier überall Bierkisten rum.
Muß Papa dann seine Trophäen jeden zeigen?

Achso...
Mama sagt das ist zum Räume trennen.

Lächerlich

ein Hops und schon bin ich drüber!

Nur Sammy der dicke Brummer kommt da nicht drüber und de Flonansch ist zu klein.

Jetzt hab ich´s verstanden, es soll die beider erstmal trennen, weil der Dicke die Nansch immer anbrummelt. Bevor was passiert.

Naja, lass sie machen...
ist mein neuer Sport, hält fit und macht ein schmales Pfötchen

Eure Lünsch

Noch da?

Als ich heute morgen schlaftrunken aus dem Schlafgemach um 8 Uhr...
um A C H T

hallo um ACHT

ja ihr habt richtig gelesen - A C H T - UHR...

das ist ja noch mitten in der Pfotennacht

... was sah ich da ? ? ?
Das kann jawohl nicht wahr sein,



mitten im Flur stehen ZWEI KISTEN Bier rum.
Direkt vor dem Wohnzimmer.


AAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH


Sie ist ja immer noch da!

Der PAPA, MAMA, KEKS, COUCH, Dieb

Flohnanschi

Seufzzzzz

zum knurren noch zu Müde...

ist ja immer noch - A C H T -


.

16. Juni 2010

Heute hat Mama mich um 6 Uhr geweckt. DAS war die richtige Zeit!
Ich wurde als erstes raus gelassen. OOOOOHHHHH war das schöööön.
Schön gestrullert... dieses mal in den Garten.

Mama hat sich gleich wieder in Bett verkrümelt, Papa die alte Schlafmütze kam nicht aus den Federn. Sammy und Lünch hab ich noch garnicht gesehen.

Um acht waren wir dann hinter der Siedlung. GASSI gehen...
Aber dort ist immer noch keine Gassi... die spinnen die Deutschen

Den Rest des Tages haben wir faul in der Pfotengeschichte rum gegammelt.
Sammy und Lünch hatten heute frei, Sie musten heute mal nicht ARBEITEN...haben gestern Abend noch getrickst

Eure i-Nansch

17. Juni 2010 - Die Kiste ...

Mensch Leute, heute war ja wieder ein Tag.

Heute morgen hat Mama mich ganz früh geweckt, zum pischern gehen in den Garten.
Die haben hier in Deutschland komische Sitten und Gebräuche. An der Straße, im Wald, am See und im Garten wird gelullert und geschiettert.
NICHT da wo man gerade ist.
Und dann füllen die das noch ab, in kleine schwarze Tüten.
Die SPINNEN die Deutschen!
Für mich ist hier natürlich alles neu.

Bin ich ich hier nur zu Besuch?
Muß ich bald wieder nach Ungarn in meinen Zwinger?
Ich weiß es nicht, ist soo schööön hier...

Außer gestern Nacht als alle das Wohnzimmer verlassen haben, mußte ich mutter-pfoten-seelen allein bleiben. Hier war zwar Licht an, aber ich wurde allein gelassen.
Ich hab ein wenig geweint. Kam leider keiner zum trösten. Vor lauter Müdigkeit vom Chill Tag bin ich dann eingeschlafen.

Noch vor dem Frühstück bin ich dann ganz von allein ins Auto eingestiegen. Wir sind zum See gefahren, ich wollte immer bei Mama auf den Schoß, aber DAS ist hier auch verboten.

Die Polizei nennt mich Ladung!
Und Ladung ist gegen herausfallen und umherrutschen zu sichern...
ja ne, is klar.

Ich sach doch, die SPINNEN die Deutschen.

In Ungarn sind wir wenigstens eine "Klingel".
Ihr müßt wissen, in Ungarn haben die Leute Haus und Hof, können sich aber meist keine Klingel leisten. Arme Schweine eben, dafür sind wir dann da. Sind aber miserable Zustände. In Ungarn zählt ein Huhn mehr als ein Hund.
Denn ein Huhn kann noch ein Ei legen, oder verspeist werden. Wir werden, wenn wir alt sind, wie Müll einfach weggeworfen.
Traurig, aber wahr.

Aber ich, . . . . ich hab´s geschafft!

Nun mal wieder Pfoten bei die Fische, wir waren heute am See, ich durfte Leckerlies aus dem See schnappen. Bei einem, da kam ich nicht an,aber ich hatte sooo einen Hunger.
Gab ja noch kein Frühstück. Was bieb mir also anders übrig als ein paar cm zu Schwimmen. Ich kann schwimmen! Juchu.

Sammy und de Klünsch (Luna) sind wie die bekloppten hinter einer roten und weißen Stoffwurst hinterher gewetzt. Die schmeckte aber nach nichts. Ich durfte die auch mal in den Mund nehmen. Und was machten dann Mama und Papa mit der Stoffwurst?
Die schmeißen die in den See! Sind die dann total ....
Die Haben ja nicht mehr alle Pfoten im Schrank!

Da flog mir doch der Draht aus der Mütze!

Sammy und Luni haben die Stoffwurst dann aus dem Wasser geholt und Mama und Papa in die Hand gelegt. Manchmal gab´s dann für die beiden ein Leckerlie. Und was machen Mama und Papa?
Sie schmeißen die Stoffwurst wieder ins Wasser!

Die spinnen die Deutschen!

Die nennen das "DUMMY SPIELEN"!


Nach dem Frühstück sind wir dann alle im Garten eingeschlafen, Mama hatte heute auch frei.

Und aus heiterem Himmel, ein ohrenbeteubender Lärm im Garten.
Papa hat mit der Säge im Garten eine Kiste gebaut. Muß ich jetzt wieder nach Hause?
In der Kiste?
Panik in mir machte sich breit.
Ich will hier nicht weg!
Außerdem möchte ich nicht wissen, was das für Porto kostet.

Die Kiste war nach einiger Zeit fertig und wurde ins Schlafzimmer gebracht. Papa nannte die Kiste eine "Wurfkiste".

Aaaaahhhhh, Mama ist trächtig und da kommen die Welpen rein.
Ach soo, Ich muß also nicht nach Ungarn zurück.
Juchu, Pfot sei Dank...

Papa sagte heute , ich bin O H A N A !



O H A N A . . . heißt FAMILIE!

Sammy saß heute Abend bei Papa im Garten.
Ich hab mich nicht so getraut am Anfang, aber dann hab ich´s einfach mal versucht auf´s "Sammys" Kissen zu steigen.
Der schläft ja im Garten. Papa tackert an seinem Netbook rum, bekommt schon keiner mit, ich bin aufeinmal sooo müde geworden...

Eure Nanschi

18.06.2010

Am 2ten Tag bei uns

Heute habe ich die erste Nacht bei MEINEM Rudel geschlafen. Herrchen hat mir ja meine Kiste gebaut, damit ich nicht im Schlaf von Sammy gewckt werde und ich auch lerne mich zu melden wenn ich mal pischern muss. Die Kiste steht direkt neben Frauchens Bett. So brauchte ich nur meine kleinen Pfötchen an den Rand der Box stellen und schon sehe ich Frauchen und fühle mich gleich geborgen und kann weiter schlafen.
Haben Frauchen dann auch gleich morgens geweckt. Ich soll mich ja melden wenn ich mal muss. Habe dann auch gleich meine beiden Geschäfte erledigt. Frauchen war ganz stolz auf mich. Herrchen hat nichts davon mit bekommen. Der hat den Schlaf der gerechten geschlafen.

Nachdem wir noch ein kurzes Nickerchen gemacht haben, ist Frauchen aufgestanden und hat mich in das grüne stinkene Ding gesetzt in dem mir manchmal schlecht wird. Ich glaube die nennen das Auto. Da bin ich noch nicht so gerne drin.
Frauchen ist dann wieder mit mir zu Snoop Doggy Dörr gefahren. Sie meint das mein Schnupfen noch nicht besser geworden ist. Dr. Dörr hat mir dann eine Spritze gegeben, die höllisch weh tat. Ich musste mich immer an der Stelle kratzen wo er mich gespritzrt hat. Dann hat Dr. Dörr noch mit Frauchen geredet und irgendwas von Kardiologen gesagt. Frauchen war danach sehr trauig und hat zuhause mit Herrchen gesprochen. Der war dann auch auf einmal ganz trauig.
Frauchen hat mir dann erklärt das Dr. Dörr meint, das meine Herzfrequenz zu niedrig sei und das dies mal vom Kardiologen abgeklärt werden muss. Frauchen hatte schon eine Hündin mit einem Herzproblem gehabt und es kamen wohl viele Erinnerungen hoch.
Durch die Spritze heute geht es mir schon viel besser. Hab nicht mehr so eine verstopfte Nase. Herrchen und Frauchen kümmer sich um den Rest.
Ich soll erstmal wieder gesund werden und etwas zunehmen.

Hab ich euch schon erzählt was ich grade mache, ich schlafe mit Sammy und Lünchen zusammen (ohne Leinen, oder sonstige sicherungen) auf dem Sofa. Sammy ist total entspannt (wurde auch langsam mal Zeit), Lünchen auch und ich erst recht. Das ist so schön.

19.06.2010

So, endlich hab ich der Neuen, ich glaube die heisst Nánsci mal den PC abluxen können.
Die quasselt in einer Tour.
I am not amused. So glücklich bin ich nicht mit dieser Situation, aber Herrchen und Frauchen zu liebe werde ich versuchen mich damit zu an zu freunden. Erstens ist die Kleine ganz schön quirlig und ich glaube sie hat Alzheimer. Muss ich sie doch immer daran erinnern das sie mir nicht so auf die Pelle rücken soll. Manchmal bin ich so genervt weil sie es immer vergisst, das ich dann gleich ins Schlafzimmer gehe. Jetzt schläft die Nachts auch noch mit im Schlafzimmer. Zum Glück haben Herrchen und Frauchen sie dann in eine Kiste gesperrt, dann kann sie uns nicht nerven. WIr mussten nie in einer Kiste schlafen.

Heute ist eigentlich nicht viel los gewesen. Bei Frauchen dürfen wir schon alle ohne Sicherung rum laufen, Herrchen traut sich noch nicht so ganz. Frauchen musste heute Knochen verdienen und Herrchen später auch. Wir mussten heute das erstemal mit der neuen 3 Stunden alleine bleiben. Zum Glück hören wir die neue nur, da sie im Arbeitszimmer ist und das durch ein hohes Brett abgesichert ist. Ich könnte noch für nichts garantieren, dafür hat sie noch zu oft Alzheimer. Als Frauchen dann vom Knochen verdienen kam haben wir uns so sehr gefreut. Endlich nicht mehr alleine. Dann durften wir erstmal fressen und sind dann mit Frauchen zu viert spazieren gegangen. Hast sie ganz gut gemeister. Alleine mit drei Hunden.

So, ich werde jetzt öfters versuchen mir den PC zu schnappen.

Euer Sammy

20.06.2010

Mein Gott, die Spinnen die Deutschen.

Wir sind heute 1 STUNDE und 45 MINUTEN spazieren gegangen. Warum macht man so was? Dann habe ich auch nur einen 2m Radius um die Gegend zu erkunden. Der Sammy und die Luni dürfen immer, ok fast immer, ohne Leine laufen. Und ich? Irgendwann war mir das zu viel und ich hab mich eifach mal hingelegt. Ich seh den Sinn darin nicht. Warum muss ich so lange gehen wenn ich doch Pipi und Kacki im Garten mache?
Manchmal mach ich auch auf den Spaziergängen Pipi und Kacki, damit Herrchen und Frauchen mir ein Leckerlie geben. Bei Frauchen bekomme ich schon gar nicht mehr so viele Leckerlies. Nur wenn ich auf das rufen von meinem Namen reagiere. Herrchen ist wesentlich spendabler. Den brauch ich nur anhimmeln und ich bekomme ein Leckerlie.

Heute gab es ein komisches Geräusch und Frauchen ist aufgestanden und zur Tür gegangen. Als sie die Tür öffnetet, stand da ein Mann mit einem kleinen Wesen auf dem Arm. Endlich jemand mehr der mich streichel kann. Aber wieso wurde ich auf dem Arm genommen. Mich hat dann das Kleine Wesen gestreichelt. Das war mir nicht geheuer, hab aber trotzdem still gehalten. Streicheleinheiten sind Streicheleinheiten. Aber was war das für ein Wesen? Frauchen sagte das es ihre Nichte Mia war. Das war ein Mensch? Also ein Welpe?
Ich weiß nicht so recht. Ich bleib dabei...

...DIE SPINNEN DIE DEUTSCHEN

Eure Nánsci

21.06.2010

HHHHHIIIIILLLLLFFFFFEEEE!!!!!!

Was war denn heute alles los. Das war vielleicht aufregend.
Als Frauchen von der Arbeit kam, sind wir alle zusammen in den Garten gegangen. Das tat richtig gut. Dann habe ich die Leute hinter diesem Maschending kennen gelernt. Herrchen und Frauchen nennen das Ding glaube ich Zaun. Die Menschen waren total nett und haben mich andauernd gestreichelt. Das war toll. Dann juckte es mir in den Pfoten und ich musste einfach laufen, laufen, laufen. Man tat das gut, bis mich der Sam gebremst hat. Ich bin voll an Sammy zerschellt. Der fing dann an mich an zu bellen und den Po in die Luft zu strecken. Ohje, ich habe mich entschuldigt, beschwichtigt und ihn nicht angeschaut. Und der macht einfach weiter. Frauchen hiiiillllffffeee. Was will der von mir. Dann hat er mir in die Pfoten gezwickt.

Ah, kann es sein das er mit mir spielen möchte????. Ich weiß nicht!!!!!

Ich habe mich getraut dann einfach mal weg zu laufen, natürlich in Spielmanier. Er ist dann hinter her. Mein Gott, der spielt mit vollem Körpereinsatz. Da muss ich mich erstmal dran gewöhnen. Immerhin wiegt er das doppelte von mir, da kann ich schon mal in die Ecke fliegen.

Ich habe mich so draüber gefreut, vielleicht gehöre ich ja jetzt ein bisschen mehr zu Familie.

Dann sind wir wieder mit dem grünen Stinkeding gefahren. Aber wohin?
Ich wollte immer aus dem Fenster schauen, aber Frauchen hat mich immer wieder nach unten befördert. Ich will auch was sehen, aber Frauchen hat eindeutig den längeren Atem. ;o(

Dann haben wir angehalten und nur ich durfte mit Frauchen und Herrchen aussteigen. Aber wir gingen niergendwo hin. Herrchen sagte das Sammy und Luna jetzt arbeiten müssen.

In dem grünen stinke Ding? Was kann man den dort arbeiten und was ist arbeiten?

Dann kam eine ganz nette Frau auf uns zu mit zwei Taschen und einem kleinen Wesen. Taschen!!!! Da ist immer was fressbares drin. Herrchen hat mich die Tasche aber nicht durchsuchen lassen, er hat immer an der Leine gezuppelt. Schade. Die Frau sagte dann das ich ja gar keine Ängste habe. Ne, warum denn auch????

Dann mussten Luna und Sammy wirklich arbeiten. Ich glaube es heißt Mantrailing. Was das ist, weiß ich nicht. Hab davon auch nicht so viel mit bekommen, denn es waren soviele Menschen zu streicheln da das war viel schöner. Dann sind wir wieder nach Hause gefahren und ich habe wieder versucht aus dem Fenster zu schauen, weil ich dachte das Frauchen viel zu müde ist sich durch zu setzten. Falsch gedacht. Ich habe dann irgendwann aufgegeben, weil ich zu müde war.

Hab ich schon erzählt was ich schon kann!
Ich kann sitz, zwar noch nicht lange, aber ich hab den Dreh schon raus. Leckerlie gibt es erst wenn ich sitze und so setze ich mich immer gleich hin wenn wir beim spazieren gehen anhalten. Bin ich nicht schlau!!!!

Wie ihr seht ist heute viel passiert.

Bis Morgen

Eure Nánsci

23.06.2010

Jetzt habe ich doch gestern glatt vergessen hier was zu schreiben. Mir ging es aber gester Abend nicht gut. War total platt. Heute wußte ich auch warum. Mein Schnupfen ist über Nacht wieder gekommen. Ich dachte ich wäre ihn endlich los.

.....Blöder Schnupfen......

Ich habe gestern von Herrchen und Frauchen mein erstes eigenes Geschirr bekommen.
Das ist vielleicht toll. Zwar finde ich es komisch so ein Ding zu tragen, aber da gewöhn ich mich bestimmt schon bald dran. Sonst ist gestern eigentlich nichts weiter passiert.

Heute sind wir dann als Frauchen von der Arbeit kam in das schwarze stinke Ding gestiegen. Schon wieder, aber wohin geht es diesmal?
Da es mir echt beschissen ging hatte ich auch keine Lust wieder zu versuchen auf Frauchens Schoß zu klettern. Ich habe ganz schlecht Luft durch die Nase bekommen und Frauchen wollte mir andauernd meine Schnodder von der Nase wischen. Das mag ich überhaupt nicht. Dann ist Frauchen mit mir aus dem stinke Ding gestiegen und Herrchen ist wieder weg gefahren, mit Sammy und Luna.

Und da standen wir vor der Praxis von Dr. Dörr. HIIIIIILLLLLLFFFFFEEEEE.......ich will da nicht schon wieder hin.

Das habe ich Frauchen auch gleich geszeigt. Bin einfach vor der Tür sturr stehen geblieben. Schade nur das ich keine Dogge von 60 kg bin und nur leichte 6 Kilo wiege. Frauchen hat mich dann einfach kurzerhand auf den Arm genommen. Wir durften dann auch gleich rein. So ein Scheiß, ich dachte ich könnte Frauchen noch ein bisschen bearbeiten. Dann habe ich wieder so eine doofe Spritze bekommen. Das wollte ich nicht und habe erstmal nach hinten geschnappt. Der Onkel Doctor hat sich so erschrocken das ihm in hohen Bogen die Spritze aus der Hand viel.
Selber schuld, man legt sich auch mit keiner Nánsci an. :o)
Leider hat er mir die Spritze dann doch noch gegeben. Die tat ganz schön weh. So fies ist der Doctor. Dann kam Herrchen auch mit Sammy und Luna an. Toll jetzt wo alles vorbei ist, kommen die an um mir auch noch meine Leckerlies weg zu nehmen.
Auf der Rückfahrt war mir irgendwie schlecht. Ich glaube Frauchen hat damit gerechnet. Denn es lag schon ein Handtuch unter mir. Natürlich habe ich mir dann noch mal alles durch den Kopf gehen lassen, aber Frauchen hat mich das nicht auffressen lassen. Warum weiß ich nicht. Komisch......

Zuhause habe ich nur geschlafen. Herrchen und Frauchen waren im Garten, glaube ich, kann ich aber nicht genau sagen da ich das nicht rchtig mit bekommen habe. Ich war so kaputt. Herrchen hat dann auch ganz viel mit mir geschmust. Das war vielleicht schön. Jetzt geht es mir schon etwas besser, hoffe nur das es morgen wieder weg ist.

Eure Nánsci

24.06.2010

Heute geht es mir schon viel besser. Habe heute Nacht so schön geschlafen, so dass Frauchen heute auch bis zum Wecker klingeln durch schlafen konnte. Die war stolz auf mich. Dann habe ich draussen gepullert und bin sofort wieder zu Herrchen ins Bett gesprungen. Morgens darf ich das, damit Herrchen noch etwas liegen bleiben kann.

Heute waren wir 3 Stunden alleine. Ich nutzte diese Zeit immer um einen Schönheitsschlaf zu machen. Dann geht die Zeit auch immer ganz schnell rum. Irgendwann kam dann Frauchen. Man haben wir uns gefreut.

Als wir heute Spazieren gegangen sind, hat Frauchen mich auch ohne Leine laufen lassen. Das war toll, bin aber trotzdem meinem Frauchen nicht von der Seite gewichen. Dann hat sie immer Leckerlies auf den Boden gemurmelt und ich durfte sie fangen. Das bringt Spaß.

Luna und Sammy sind heute auf die Wiese gelaufen und waren ganz aufgeregt. Auf einmal ein gewusel und geraschel. Dann ist eine Katze im hohen Bogen über den Zaun gesprungen und weg war sie. Sammy und Luna haben die Katze weiter gesucht, aber die war schon über alle Berge. Das haben die Beiden aber nicht mit bekommen. Dann hat Luna noch ein Fasan aufgeschreckt und den erstmal verfolgt, aber als Frauchen Luna gerufen hat kam sie sofort an und hat den Fasan, Fasan sein lassen.

Als wir wieder zuhause waren hat Frauchen erstmal Fotos von meinem neuen Geschirr und mir gemacht. Ich wusste gar nicht was sie wollte, hab einfach nur brav sitz gemacht, denn das kann ich schon so gut. Die Fotos könnt ihr hier sehen ---->

Sonst war es heute sehr ruhig. Abends habe ich noch vorsichtig versucht mit Sammy und Luna zu spielen. Ich trau mich aber noch nicht so.

Bis morgen

Eure Nánsci

26.06.2010

Heute wurde ich vorgestellt und für gut befunden.

Heute morgen habe ich Herrchen erstmal auf Trab gehalten. Zwei mal musste ich raus, oder wollte ich nur beachtung? Nun ja, Herrchen hat mir das gegeben was ich brauchte, ein bisschen von Beidem. Dann durfte ich sorgar für eine ganze Zeit bei Frauchen mit im Bett schlafen. Ich glaube Herrchen un Frauchen hab mich deswegen mit ins Bett genommen damit ich sie noche ein bisschen schlafen können. Leider hatten sie recht. Ich bin doch promt mit eingeschlafen. Das Bett ist aber auch so bequem.

Nachmittags sind Herrchen und Frauchen dann im den Raum mit dem Regen gegangen und haben sich freiwillig unter den Regen gestellt. Die Deutschen spinnen echt.
Dann haben sie ein paar Sachen gepackt. Sammy, Luna und ich wurden angezogen und in das grüne stinke Ding gesetzt. Ich will nicht schon wieder zum TIERARZT.
Diesmal musste ich hinten sitzen im Kofferraum. Das war vielleicht intressant. Gar nicht so gruselig wie unten bei Frauchen an den Füßen. Irgendwann hielt Frauchen an und ließ auch Sammy und Luna aus dem Auto. Luna ist dann verschwunden und bellte ganz aufgeregt. Ich habe natürlich nichts gesehen, war ja noch im Kofferraum. Als Frauche mich dann raus holte behielt sie mich erstmal auf dem Arm. War mir ganz recht, denn das war mir hier alles sehr fremd. Dann kamen zwei nette Menschen auf mich und Frauchen zu. Mir wurden sie als Oma und Opa vorgestellt. Die hatten einen riesen Garten den ich erstmal erkunden musste. War das toll. Ich wurden dann noch zwei Menschen vorgestellt. Die mich ganz viel gestreichelt haben. Herrchen sagte das diese Menschen alte Nachbarn sind. Was immer auch Nachbarn sind!!!!

So richtung Abend, hat Frauchen dann mit uns dreien in dem riesigen Garten gespielt. Das hat ein Spaß gebracht. Frauchen hatte mein Knoten mit genommen. Den hab ich erstmal den ganzen Garten gezeigt. Frauchen hat dann immer versucht mit den Knoten wieder zu klauen, aber ich habe meinen Knoten gerettet. Dann hat Herrchen noch mit uns gespielt und Frauchen hat Fotos gemacht. Das hat mich gar nicht gestört, denn Herrchen hatte ein Spielzeug das so schön quischt. Das war viel intressanter.
Die Fotos könnt ihr hier bestaunen ---->
Abends haben Oma und Opa noch Fleisch auf Feuer gelegt und es mit Herrchen und Frauchen zusammen gegessen. Ich wurde ein bisschen unruhig, denn spielen macht hungrig und Hunger macht bööösssseee. Aber wir haben nichts ab bekommen. Deswegen bin ich beim essen die ganze Zeit hin und her gelaufen. Nach dem alle, ausser wir, mit dem essen fertig waren habe ich erstmal geschlafen.

Jetzt sind wir zu hause und haben auch schon was zu fressen bekommen und liegen faul auf der Couch rum.

Der Tag war heute echt herrlich.

Eure Nánsci

01.07.2010

So, jetzt melde ich mich mal wieder zu Wort.
Ich habe mich langsam an diesen kleinen Krümel gewöhnt und ganz ehrlich, die ist irgendwie süß. Aber psst, lasst sie das nicht hören. Sonst bekomme ich gar kein schlaf mehr. Der Krümel könnte glaube ich immer spielen und fressen. Mein Gott, ganz schön anstrengend. Missen möchte ich den Krümel aber nicht mehr. Sammy kann sich noch nicht so ganz entscheiden. Mal ist er genervt, mal möchte er spielen. Männer eben. Ich bin ganz froh das ich verstärkung bekommen habe.

Frauchen ist jetzt schon am überlegen wie sie den Krümel mal auslasten kann, damit sie abends in Ruhe fernsehen kann. Wir werden heute mal ein bisschen was versuchen. Heute morgen haben wir fast über eine Stunde gespielt und trotzdem konnte der Krümel keine Ruhe finden. Zuerst hat sie mit mir gespielt, dann mit Sammy, dann mit uns beiden und zum Schluß wieder mit mir. So kurz nach dem Aufstehen war das ganz schön anstrengend.

Eben waren wir 1 Stunde spazieren und immer geht es Nánsci komm, Nánsci hier und Nánsci sitz. Aber der Krümel ist nicht grade müde. Ist die den nie kaputt zu bekommen? Deswegen gab es jetzt erstmal noch ein Stück getrockneten Pansen und jetzt schläft sie. Ich hoffe das es noch ein bisschen andauert, kann auch ein bisschen schlaf gebrauchen.

So, jetzt will ich ein bisschen meinen Schönheitsschlaf halten.

Wir hören uns

Eure Luna

04.07.2010

Heute war vielleicht was los.

Wir haben Besuch bekommen von zwei großen schwarzen Gestalten die auf so einem komischen Stinke-Ding. Nicht wie unser grünes Stinke-Ding womit wir immer zum Training kommen, dieses hatte nur zwei runde Dinger unten drunter. Echt komisch. Dann haben die den Kopf abgenommen und hatten darunter noch einen Kopf.
Häääääää............. Das Stinke-Ding wurde Motorad genannt.
Die sahen ganz schön gruselig aus so ganz in schwarz und so breit. Ich habe erstmal gebellt, weil Luna das auch gemacht hat. Nur Sammy hat sich gefreut und ist an den Gestalten hoch gesprungen. So wie ich nun mal bin, war ich neugirig und musste erstmal an den schwarzen Gestalten schnüffeln und siehe da, ich brauchte keine Angst haben. Das waren Menschen, so wie Frauchen und Herrchen. Sammy kannte die anscheind, denn er bekam sich gar nicht mehr ein. Es waren Freunde von Herrchen und Frauchen die sonst wohl immer mit einer Dani kommen. Wer immer diese Dani ist. Die war jendenfalls nicht dabei, weil sie wohl krank ist und nicht mit auf diesem Motorad fahren kann. Mir egal, Hauptsache ich bekomme noch extra viele Streicheleinheiten. Frauchen und Herrchen habe dann ganz viel mit den Freunden geredet und dann sind die auch schon wieder weg gefahren.

Danach haben ich erstmal mit Sammy und Luna gespielt. Das tat gut. Herrchen und Frauchen haben uns zu geschaut und gesagte das sie damit vor 3 Wochen nie gerechnet hätten. Ne, hätten die mich mal fragen sollen, dann hätte ich den das schon erzählt. Mir konnte bis jetzt nie jemand wieder stehen. Aber ganz ehrlich, ich bin auch froh das Sammy und Luna jetzt so nett zu mir sind. Ich mochte die Beiden von Anfang an.

Bis zum nächsten mal.

Eure Nánsci

13.07.2010

Man bin ich kaputt!
Wisst ihr was ich heute machen durfte. Ich musste eine ganz nette Frau suchen, aber ich erzähle mal von Anfang an.

Frauchen hat heute einen Korb gepackt mit leckerem essen. Machen wir ein Picknick?
Nein, wie sich raus stellte sind wir mit dem schwarzen stinke Ding weg gefahren und haben uns mit einem befreundeten Paar von Frauchen getroffen. Die haben einen tollen Hund. Neo heisst der, man ist der toll. Naja, jetzt wieder zur Sache. Sammy und Luna mussten wieder arbeiten, das heisst Mantrailing. Dort müssen Sammy oder Luna eine bestimmte Person anhand eines Geruches suchen. So war es bis jetz immer. Diesmal musste ich das auch machen. Man war das Aufregend. Die Freundin von Frauchen ist weg gegangen und hat mir noch leckeres Futter unter die Nase gehalten und hat mich dabei immer wieder gerufen. Nur konnte ich nicht hinter her, denn Frauchen hat mich an der Leine fest gehalten. Dann habe ich eine Glocke angehägt bekommen, die mich sehr verwirrt hat. Immer dieses geklimper. Naja, es ging ja um Futter also musste ich da durch. Frauchen hat mir dann was unter die Nase gehalten und los ging ich.

Wo war die den hin gegangen?

Da, saß sie hinter einem Busch mit meinem Futter. Beim fressen wurde ich von Frauchen und ihrer Freundin gelobt. Was habe ich denn gemacht? Hauptsache ich habe mein Fressen. Das war vielleicht lecker. Dann musste ich wieder in meine Box. Sammy und Luna waren wieder dran. Ob die auch so lecker Futter bekommen? Dann holte Frauchen mich wieder aus meiner Box und ich kam wieder an die Leine. Die Fraundin von Frauchen hielt mir schon wieder eine leckere Dose unter die Nase und rief mich ständig, lief aber wieder weg. Ich will hinter her, kann aber nicht weil Frauche mich ja an der Leine hatte und sich nicht vom Fleck weg bewegte. Dann hielt sie mir wieder was unter die Nase und sagte "FINDE MENSCH" und das musste sie mir nicht zwei mal sagen. Ich schoss los wie eine Rakete. Es ging schliesslich um was zu Futtern. Frauchen und ihre Freundin haben mich wieder gelobt aber ich wollte nur fressen. Das hat ganz schön viel Spaß gemacht. Jetzt bin ich ganz schön müde und will nur noch schlafen. Bis zum nächsten mal.

Gute Nacht.

Eure Nánsci

14.07.2010

Heut ist Frauchen mit mir zu Dr. Dörr gefahren. Seit Montag huste ich. Heute morgen habe ich dann auch schmerzen gehabt. Konnte gar nicht richtig gehen. Das tat ziemlich weh. Frauchen konnt das gar nicht mit ansehen, musste aber zur arbeit. Sie hatte mir versprochen nach der Arbeit mit mir zum Arzt zu gehen.

Also fuhr Frauchen nach der Arbeit sofort mit mir zu Dr. Dörr. Ich wollt da aber eigentlich nicht hin. Naja, vielleicht kann er mir ja helfen. Dr. Dörr hat mich dann abgehört und fest gestellt das ich eine leichte Lungenentzündung haben. Die Schmerzen würden wohl ehr von der zusätzlichen Rippenfellentzündung kommen. Na toll, ich habe natürlich auch wieder eine Spritze bekommen. Das ich nicht käuflich bin verstehen die wohl nicht. Versuchen die immer wieder, mich nach der Behandlung mit Leckerlies zu locken. Jedesmal spuck ich die wieder aus. Die lernen das nicht. Von jemanden der mir weh tut nimm ich doch nicht noch ein Leckerlie. Ich heisse nicht Sammy.

Jetzt sind wir zuhause und ich will nur noch schlafen, aber schlafen macht ja bekanntlich gesund.

In diesem Sinne

Eure Luna

15.07.2010

Heut sind Herrchen und Frauchen mit mir alleine zum Tierarzt gefahren. Mein Herz sollte untersucht werden. Warum weiss ich nicht.

Naja, mach ich mal gute Miene zum bösen Spiel.

Dort angekommen musste ich auf so ein komeisches Ding gehen. Frauchen hat da ein Leckerlie drauf gelegt. Dann sagte sie zu Herrchen das ich schon 400 g zu genommen habe. Das war eine Waage? Naja, war gar nicht so schlimm. Dann wurden wir auf gerufen. Herrchen und Frauchen sind natürlich mit gekommen. Ehrensache.
Es wurde geröngt, ein EKG und ein Herzultraschall bei mir gemacht. Alles ist in bester Ordnung. Das hätte ich Herrchen und Frauchen auch sagen können. Ich finde nur ein Tierarztbesuch nicht sonderlich aufregend. Deshalb habe ich auch einen deutlich niedrigeren Puls wie manch anderer Hund beim Tierarzt.

Frauchen und Herrchen waren begeistert wie artig ich war. Ich habe alles ganz artig über mich ergehen lassen. Nur die Klemmen vom EKG fand ich nicht witzig. Die taten ganz schön weh.

So, Frauchenn und Herrchen jetzt kann es richtig los gehen. Ich bin fit und warte nur darauf mal richtig ausgelastet zu werden. Obwohl das Mantrailing schon richtig anstrengend ist.

Eure Nánsci

18.07.2010

Man heute hab ich vielleicht was erlebt, das glaubt ihr nicht.

Herrchen und Frauchen sind heute sehr früh aufgestanden, für mich war das viel zu früh. Frauchen hat dann Sachen zusammen gepackt.

Oh, toll ein Ausflug.

Dann brachte Frauchen mich ins Auto und keine Luna und keine Nánsci kam dazu. Wie ich ganz alleine. Auch nicht schlecht, endlich mal Herrchen und Frauchen nur für mich zu haben. Aber wo ging es hin? Wir sind dann auf ein Grundstück gegangen und dort war auch Diana unsere Trainerin. Herrchen sagte das wir heute ein Obedience-Seminar besuchen. Was zum teufel ist Obedience. Frauchen meint das das Gehorsam in Perfektion ist. Wozu braucht man das? Naja, jetzt bin ich schon mal hier und Herrchen und Frachen sehen nicht so aus als wenn sie wieder gehen möchten.

Hey, natürlich waren wir nicht die einzigsten. Es kamen noch zwei hübsche Hundemädchen und ein Pflegel. Das war so ein junger Stöpsel von Pudel. Man sah der sch..... aus. Der konnte nichts anderes als jaueln, fiepsen, quaken oder bellen. Nie hat der seine Schnauze gehalten. Wir haben dann ein bisschen was gearbeitet und Herrchen saß anscheind mal wieder auf seinem Gehirn, oder hat das genzlich zuhause gelassen. Er hat manchmal sehr lange gebraucht bis er das kapiert hat was er machen soll. Von wegen Luni und I-Nansch sind Dummbeutel. Ich glaube Herrchen nimmt sich da immer selber in Schutz.

Endlich war Pause und ich dachte schon es geht nach Hause. Denkste, Herrchen und Frauchen sind mit mir zum großen goldenen "M" gefahren und ich durfte mit rein. Man hat das dort lecker gerochen, aber ich war so kaputt das ich nur noch schlafen wollte. Das tat ich dann auch, schön an Frachens Füssen, damit ich mitbekomme wenn sie gehen sollten. Was dann auch nach kurzer Zeit passierte. Und schon waren wir wieder in dem Garten. Was das Seminar geht weiter, aber hoffentlich ohne diesen jungen Schnösel. Leider saß er schon da und fiepste, jaulte, kläffte und bellte. AHHHHHH!!!!!!
Ich musste ihm dann mal kurz erzählen in einem sehr ernsten Ton das er nicht alleine auf diesem Seminar war und er sich zusammen reißen soll. Zum Glück ist Frauchen dann mit mir hinter eine Tuchwand gegangen, damit ich ihn nicht mehr sehen muss. Ich glaub den hätte ich gelüncht.
Ich war dann ja auch sehr schnell ruhig, nur dieser Schnösel mukte immer noch weiter. Kann den denn keiner abstellen?
Dann war das Seminar auch bald zum Glück zu ende. Ich, Herrchen und Frauchen waren ziemlich kaputt und froh als wir wieder mit dem Auto richtung Heimat fuhren konnten.

Fazit von dem Seminar.

Das ist gar nichts für uns. Uns liegt es überhaupt nicht. Wir sind ehr trickser und trailer keine perfektionisten in Gehorsam. Trotzdem sind wir froh es wenigstens mal ausprobiert zu haben.

Ach so, ich war zuhause natürlich total fertig und Luna und Nánsci sprühten nur so vor übermut. Grrrrrrrrrr............. nicht schon wieder. Das regel ich auf meine Art.

Eurer Sammy

HAPPY BIRTHDAY, SAMMY!

Ich bin heute 5 Jahre alt geworden.

31.07.2010

Mein Gott, heute musste ich wiede was erleben!
Ja, genau ich musste. Frauchen und Herrchen haben mich noch nicht mal gefragt ob ich das überhaupt möchte.

Heute morgen sind wir mal wo anders spazieren gegangen. Das war alles so neu. Dann sind wir auf einen Hügel geklettert und Herrchen hat mit mir apportieren geübt. Dann durften wir auch ins Wasser unsere Pfoten ein bisschen abkühlen.
Zuhause sind Herrchen und Frauchen nach dem Frühstücken auch unter diesen Wasserstrahl gegangen und dann haben sie sich hübsch gemacht.

Jehu, wir machen einen Ausflug.

Dann wurde aber nur ich angezogen und ins Auto gesteckt. Wo wollen die hin? Warum kommen Luni und Sam nicht mit. Nicht schon wieder zum Arzt. Ich will nicht.

Zum Arzt ging es zum Glück nicht, denn wir sind zu den Eltern von Frauchen gefahren. Dort waren ganz viele Leute und so ein kleiner Zwerg der mir andauernd mein Spielzeug geklaut hat. Ok, sie hat es mir nicht direkt geklaut denn ich habe erst zum schluß damit gespielt. Aber sie lief eigentlich die ganze Zeit mit einem Spielzeug von mir rum. Später hat der Zwerg mich dann gefüttert. Das fand ich gar nicht schlimm. Ich habe mir dann auch mal hier und da ein paar Streicheleinheiten bei verschiedenen Leuten abgeholt. Frauchen hat mit mir gespielt und auch ein paar Fotos gemacht (siehe hier).

Als wir nach Hause gefahren sind waren Herrchen und Frauchen ganz stolz auf mich. Sie sagten das ich ein tolle Maus sei, so artig bin und vor nichts Angst habe. Ich fand das ganz ziemlich unspektakulär. Es war doch gar nichts los. Ich war nur froh als ich endlich wieder bei Sammy und Luna war. Endlich toben und Sammy und Luna in die Pfoten beissen.

Eigentlich war es gar nicht so schlimm.

Bis zum näachsten mal

Eure Nánsci

02.08.10

Heute war wieder Mantrailing angesagt. Eigenltich sollt ich nur mit fahren und Sammy und Luna sollten suchen, aber da nur noch Neo gekommen war durfte ich mit suchen.

Dieses mal war es mein 7. und 8. Trail. Bis jetzt hatte ich immer nur eine Abbiegung drin. Das ist total einfach, denn hinter der ersten Kurve steht das Opfer auf sicher. So war es dann auch beim ersten Trail und ich habe das Opfer so schnell gefunden, weil ich ja weiß das es hinter der ersten Kurve steht. Wieso soll ich denn da meine Nase einsetzen? Ich weiß doch wo das Opfer ist. TZzzzzzt, ich mach es mir einfach.
Leider hat Diana mich durchschaut. Ich drufte beim zweiten Trail nicht mit schauen wohin das Opfer verschwindet. Hatte dafür so oder so keine Zeit, denn da ging gerade ein Hund an mir vorbei und ich drufte nicht mal "Hallo" sagen.
Naja, das Opfer ist ja hinter der ersten Kurve, das habe ich ja gelernt.
Dann ging es los und ich presche zu der ersten Kurve und da stand keiner. Ich schau also zu Frauchen um Hilfe zu bekommen, aber die schaut mich nur an ohne mir Hilfe zu geben. Dann habe ich mich an den Geruch erinntert den Frauchen mir unter die Nase gehalten hat und fing an meine Nase zu benutzen. Schließlich war Ariane (das Opfer) mit meinem Fressen abgehauen und das geht gar nicht. Ein mal kurz im Kreis um Frauchen gelaufen und los ging es. Ein paar mal habe ich mich noch nach Frauchen umgesehen, aber die hat mir immer noch kein Feedback gegeben. Also witer mit Naseneinsatz dem Opfer hinter her. Diana dachte schon gerade das der Weg zu lang für mich wäre weil ich an einem Busch fest hing. Doch da kam gerade eine Briese zu mir geflogen und weiter ging es. Mein Futter, nein das Opfer war hier in der nähe, ich kann schon mein Futter riechen.

Da saß sie, versteckt hinter einer Hecke. Mein Futter, oh nein, ich meinte Ariane.
Frauchen war wieder ganz stolz auf mich und hat das erstmal Herrchen erzählt.

Ich habe heute gerlernt das das Opfer nicht immer gleich hinter der ersten Kurve steht und ich am besten meine Nase benutze um an mein Futter zu kommen.

Bis zum nächsten trail, ähh mal.

Eure Nánsci

7.08.10 Sam juckelnd auf dem Christoper Steet Day

Am 8. August klingelte morgens um halb vier die örtliche Polizei bei uns an der Tür!
In Pfotenschellen stand der Sammy daneben. Der freundliche Herr der Polizei teilte uns mit, man hätte Sammy auf dem Christopher Street Day aufgegriffen, während er wild juckelnd durch die Gegend lief und dabei sein Geschlechtsteil entblöste.
DAS geht nun wirklich nicht.
Man drohte uns, das Pfoten Sorgerecht zu entziehen und Sammy wieder nach Ungarn in sein Heimatland abzuschieben.
Hoch und heilig versprachen wir der "Rennleitung" das wir nun auf Sammy besser aufpassen werden und das soetwas NIIIIEEE wieder vorkommt.
Die Polizei schenkte uns Glauben und zog von dannen...

SO HÄTTE ES KOMMEN KÖNNEN!

Es ist aber einfach nur noch ein Bild von Sammys Kastration aufgetaucht, was wir hier keinem vorenthalten wollen.
Er sollte zum Wundschutz ein Baby Boddy über ziehen. Das war im Jahr 2006.



Nanschi der Drogenspürhund

Hier in Deutschland ist alles anders!
Herrchen und Frauchen haben ECHT GAR KEINE AHNUNG!
Aber nun mal von Anfang an.
Papa hat neulich zu Mama gesagt ich gehe ihm auf den Sack.
Ich stehe vielleicht mal auf seinem, wenn er schläft, um Ihn zu wecken... Tzz Tzz Tzz
Herrchen meine aber damit "nerven". Papa nennt mich manchmal Quälgeist.
Also überlegte Papa wie er mich "schaffen" könne.

Er sagte er würde mit mir gerne eine "Drogenhund" Ausbildung machen. Fachleute nennen das Zielobjekt Suche. Gesagt getan.
Erstmal lernte ich das "Klickern" wenn einer der Menschen auf den Klicker drückt, folgt das Leckerlie. GENAU MEIN DING!

Nach dem Klicker Trainig brauchte ich nur mit meiner Nase an den "Drogenbeutel" stupsen und schon... >>KLICK<< ... LECKERLIE!
JAU, das ist meine Welt.
Kurze Zeit später schmissen die beiden den Leckerlie weg, nachdem es klickte und ich meine Nase an dem Beutel hatte. Ich rannte zu dem Leckerlie und kam wieder zurück, ich brauchte ja nur den "Drogenbeutel" mit der Nase anstupsen, um an den nächsten Leckerlie zu kommen. Echt einfach...die beiden Menschen sind leicht zu durchschauen.
"Drogenbeutel" anstups und >>KLICK<< ... Leckerlie.

Doch auf einmal war der Beutel nicht mehr zu sehen. WEG! Wie vom Erdboden verschwunden. Mama zeigte flapsig auf einen Rumpelhaufen der sonst NIE im Wohnzimmer lag.
"Finde Hasch!"

Finde WAS? Mir doch egal zum Teufel, wo ist dieser BEUTEL hin?
Ich errinnerte mich dunkel, das dieser "Drogenbeutel" nach Vanille Tee roch.
.
... AHHHHHHH
Da schoß es mir durch den Kopf. Im "Drogenbeutel" war Vanille Tee! Ich brauche ja nur meiner Nase zu folgen und den Vanille Tee in dem Müllhaufen suchen.

Donnerkiesel! Unter der Tasche lag der "Drogenbeutel"
Ich stupste Ihn an und ... RICHTIG
>>KLICK<<

einen Leckerlie und ein dickes "FEIN Nanschi" gab´s.

Das nennen die hier "Drogenhund" Ausbildung! Ich lach mich tot.
Nach zwei Tagen war die Katze im Sack! Ich bin jetzt auch ein Drogenhund geworden.

Sammy findet andere Drogen. PSSST Ich verrat´s aber nur euch, die Dumpfbacke sucht "Apfel- Tee".
Den schwersten Job hat Luna, die muß immer "Geld" suchen. Und das wo Papa und Mama immer chronisch pleite sind. Sie findet dann immer eine alte 10 Euro Münze.

Naja besser als nichts.

Eure Nanschi

Den hab ich mir verdient

Knochen fürīs Hundevolk

MEINER!

Papa bringt BEUTE mit

Gestern Abend kam Papa von der Jagt!
In seiner Tasche roch es nach Beute. Papa hat ein Reh erlegt. WIR haben das sofort gerochen.
Atacke... alle man auf die Tasche.

Sammy hat in der Tasche noch "Drogen" gefunden.

Aber erst am nächsten morgen stellte sich raus, das Papa vom

Wildspezialist
Frank Köther
Kiebitzdeich 194 aus Hamburg
Tel 040 / 7 23 61 46

die Beute hatte.
Egal wir wurden alle fürstlich für´s warten belohnt. Die Freude könnt Ihr an den folgenden Bildern erkennen...

Danke Frank und Papa

Und noch eins...

Gefunden und fett belohnt

Mantrailing mit i-Nansch

Im Schlepptau meine Trainerin Diana Drewes

12.09.2010

Wir hatten heute Besuch!!!!!!!

Heute hab ich Herrchen und Frauchen bis acht schlafen lassen. Muss ja mal sein. Den seitdem ich bei Herrchen und Frauchen bin, können sie selten mal ausschlafen.
Nachdem wir aufgestanden sind, hat Herrchen dieses komische Saugding raugeholt und Frauchen hat wieder mit Leckerlies rumgeschmissen. So lass ich mir das gefallen.

Wir haben dann Brötchen geholt und zuhause wieder angekommen, war Sammy ganz aufgeregt und hat gefiepst. Irgend eine Dicke-D kommt hat Frauchen gesagt.
Wer zu Teufel ist Dicke-D.
Oh, vielleicht Frauchens Freundin wieder. Die hatte so leckere Fleischkeulen mitgebracht. Mhhhmmm... das würde ich klasse finden.

Plötzlich stand ein großer brauner Hund vor unserer Pforte. Sammy freute sich, Luna bellte und ich, ich habe mich erstmal ganz groß gemacht und meine tiefstes Bellen heraus gekramt. Ich glaube der Hund war drauf und dran das weite zu suchen.

Aber warum lies Herrchen den großen Hund auf unser Grundstück? Ohhhhhh Gott, was soll ich jetzt machen? Weg laufen? Nein, das ganze Haus ist ja voller Futter.

Ok Augen zu und druch, ich werde es schon schaffen diesen großen Hund zu verjagen.

Super, Sammy und Luna fallen mir auch noch in den Rücken. Sammy hat natürlich nichts besseres zu tun als mit dem großen Hund zu spielen. Wie soll ich den denn jetzt noch verjagen.

Dann habe ich raus bekommen das dieser Hund Dani heisst und den Freunden von Herrchen und Frauchen gehören. Aber was will die hier? Will die mein Futter klauen?

Wir sind dann erstmal alle spazieren gegangen. Dani kam mir über all hinter her und ich musste sie erstmal auf abstand halten, indem ich sie angebellt habe. Ich habe aber das gefühl gehabt das sie das überhaupt nicht gestört hat. Als wir wieder zuhause angekommen waren habe ich mir die Dani nochmal genau angeschaut. Naja, geht. Nach dem Frühstück bin ich dann mal mit ihr in den Garten gegangen und da hat sie versucht mit mir zu spielen. Langsam wurden wie ein bisschen warm, trotzdem fühle ich mich in ihrer Nähe noch nicht so wohl.

Auf dem großen Spaziergang nach dem Frühstück sind wir einmal kurz zusammen über eine Wiese gefetzt aber mehr annährungen gab es erfstmal noch nicht. Mal sehen wie es bei nächsten mal wird, denn ich habe raus bekommen das wir uns jetzt wohl öfters sehen werden. Oft ist übertrieben, aber regelmäßig. Ich halte euch auf dem laufenden.

Eure Nánsci

26.09.2010

Heute sind Frauchen und ich ganz früh aufgestanden und haben erstmal Brötchen geholt. Nur Frauchen und ich. Das machen wir, seitdem Nánsci da ist, öfters mal. Ich finde es gut. Dann bin nur ich Frauchens Mittelpunkt. Nachdem Frühstück bekam ich ein Halsband um und musste ins Auto steigen. Wieder ohne Sammy und Nánsci. Ein bisschen komisch war das schon, aber Frauchen war ja bei mir. Wir sind dann eine ganze Weile gefahren und es hat die ganze Zeit geregnet. Ich hasse Regen. Mein schönes Fell wird dann ganz nass und einem wird ganz kalt. Naja, wieder zurück zum Thema. Wir sind dann auf einen Platz gegangen und dort waren schon ein paar andere Hunde. Ich wusste gleich das wir heute wohl wieder ein Seminar besuchen. Bei dem Regen. Zu Glück fand das Seminar heute drinnen statt. Frauchen wurde heute von Monika Norton ins Tellington TTouch eingewiesen.

Erklärung:
Tellington TTOUCH zeigt ihnen einen Weg zu mehr Wohlbefinden und Verständigung mit ihrem Hund. Es ist eine Kombination aus angenehmen Berührungen mit den Händen auf dem Körper des Tieres und erlaubt Ihnen eine neue nonverbale Kommunikation zu führen.
Durch das TOUCHEN wird tiefes Vertrauen aufgebaut, die Lernfähigkeit erhöht, Stress abgebaut und körperliches und geistiges Wohlbefinden enstehen.

Ganz ehrlich? Ich fand das sehr komisch. Wir (die Hunde) sollten alle auf dem Boden liegen und von unseren Frauchen getoucht werden. Frauche hatte zwar eine Decke dabei, aber neben den ganzen fremden Hunden kann ich nicht entspannen. Ich durfte dann auf der Sitzbank liegen bleiben. Ok, das ist was anderes. So richtig locker war ich zwar nicht, aber ich fand es sehr angenehm. Zwar hat mich Frauchen an Stellen angefasst wo sie mich bis jetzt noch nie so lange angefasst hat, aber es war sehr angenehm. Ihr fragt euch bestimmt wo sie mich denn da angefasst hat. Zum Beispiel am Schwanz. Jedes einzelnes Knorpelglied hat sie abgetastet. Bestimmt 5 min. lang. Ich wusste aber wirlich nicht das ich ein so langen Schwanz habe. Echt nicht. Auch mein Maul wurde geTOUCHT. Sie ist mit ihrem Finger in mein Maul gegangen und hat das Zahnfleisch massiert. Das war vielleicht schön. Total angenehm.
Nach sieben Stunden hatten wir genug geTOUCHT und sind dann zum Glück wieder nach Hause gefahren. Ich hab mich vielleicht gefreut, endlich Sammy und Nánsci wieder um mich zu haben. Es hat mir und Frauchen heute sehr viel Spaß gebracht und Frauchen hatte mich heute abend noch mal geToucht und ich konnte es endlich mal genießen. Sehr schön.

Bis zum nächsten mal.

Eure Luna

Pleite?

Die Lösung des ganzen ist ganz einfach!
Die nette Steffi (Arbeitskollegin von Mama) hat Mama und Papa was zum Spenden für die armen Seelen in Ungarn mitgegeben.
Luni hat dann die Tüte ausgewühlt und die Katzen Körbchen rausgeholt.
Luna hat sich´s darin gleich gemütlich gemacht. Steffi wollte uns dann ein Körbchen schenken, aber wir haben SOOO VIEL und die armen Seelen in Ungarn nichts.
Also gehen die schönen, aber für uns viel zu kleinen Körbchen, dann die Tage nach Ungarn.

Bis bald Euer SAM

Die sind ja viel zu klein

Neues Bett?

Erste Bilder der Krise

Zu klein!